Alle Dinge haben mindestens eine Sache oder eine Idee gemeinsam!

Bitte lassen Sie uns über eines im Klaren sein: NICHT Wissen ist Macht; sondern, die Anwendung von Wissen. Viel wichtiger als der Besitz von Wissen ist dessen Anwendung. Wissen ist in unseren Fragen gespeichert und nicht in unseren Antworten. In Anbetracht dieser einfachen, aber wichtigen Erkenntnisse...

Ist Ihnen aufgefallen, wie wir die Welt betrachten, beeinflusst was wir in der Welt überhaupt sehen? Ist es nicht so, dass das, was wir sehen, wenn wir die Welt betrachten, beeinflusst wie wir die Welt sehen?

Dieser Perspektivenwechsel taucht immer wieder im Universum auf. Woher weiß ich das? Aus der Physik: Ich benötige keine großen Geldsummen, um damit den Large Hadron Collider zu bauen, um das Offensichtliche zu erkennen. Ich brauche nur auf grundlegende Prinzipien zu schauen, anstatt nach immer mehr grundlegenden Partikeln zu suchen!

Nehmen wir die Redewendung: Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen. Im Wesentlichen besagt sie, dass je näher Sie auf etwas schauen, umso weniger sehen Sie dessen Umgebung. Im Gegensatz dazu, je weiter Sie entfernt sind von einem Objekt, welches Sie betrachten, umso mehr sehen Sie dessen Umgebung, aber weniger Einzelheiten des Objektes.

Das ist eine Konstante des Universums und ist genauso fundamental wie viele der uns bekannten physikalischen Konstanten. Sie ist Bestandteil einer virtuellen Unendlichkeit von Konstanten, Variationen und Identitäten, die sich überall und in jeder unserer Erfahrungen widerspiegeln. Sogar Sie selbst sind eine ‚Konstante’, zusammengesetzt aus einer Vielzahl von fundamentalen und abgeleiteten Konstanten.

Konstanten des Universums bilden das holarchische Vokabular, welches wir zur Beschreibung eines Universums nutzen, um eine große Menge von Daten einfach darzustellen und verständlich zu machen. Wenn Sie wirklich so etwas Grundlegendes wie Wissen verstehen wollen, gibt es einen besseren Weg als die Struktur des Universums selbst dazu zu nutzen?

Diese Konstanten funktionieren wie die kraftvollen Hebel, die bereits Archimedes vor langer Zeit beschrieben hat. Sie enthüllen die Dynamik von Daten, die wir als Wissen wahrnehmen. Und das beinhaltet auch die Definition des Wissens, aus praktischer Sicht:

Wissen ist die Möglichkeit, zahlreiche Perspektiven in Hinblick auf eine Informationsmenge anzunehmen, ohne den eigenen Bezug zur Informationsmenge zu verlieren.

Aus grundsätzlicher Sicht:

>> Wissen als Bedeutung der Bedeutung ist, was Wahrnehmung erzeugt. <<

Es ist die Anerkennung und Anwendung dieser grundlegenden Einsicht, die Wissen Portabilität ermöglicht.


 

Faust, Zeilen 382–5

"Daß ich erkenne was die Welt im Innersten zusammenhält... Schau alle Wirkenskraft und Samen... und tu nicht mehr in Worten kramen."
(To grant me a vision of Nature's forces that bind the world, all its seeds and sources and innermost life... all this I shall see... and stop peddling in words that mean nothing to me.)